Datenanfragen

Die Arbeitsgemeinschaft Wanderfalkenschutz (AGW) erfasst in Baden-Württemberg im Rahmen eines landesweiten Monitoringprogramms die Brutplatzinformationen und brutbiologische Daten der felsbrütenden Arten Wanderfalke, Uhu und Kolkrabe. Trotz der Heterogenität der eingehenden Informationen wird durch die nachträgliche Bearbeitung und Kontrolle der Eingangsdaten eine höchstmögliche Konsistenz und wissenschaftliche Qualität der Daten gewährleistet.

Greifvögel - Milane - umkreisen Rotoren eines Windrads einer Windkraftanlage in einem Windpark
Foto: Buck, 2013

Generell stellt die AGW ihre Kenntnisse über Wanderfalken-, Uhu- und Kolkrabenvorkommen auf projektbezogene Anfragen zur Verfügung, wobei alle Anfragen zentral über den Datenbankbetreiber der AGW abgewickelt werden sollen. Da die Arten nach wie vor unter gesetzlichem Schutz stehen, legt die AGW jedoch großen Wert auf einen sensiblen Umgang mit den Daten, um auch in Zukunft einen weit reichenden Schutz der Felsbrüter zu gewährleisten. Die Daten werden, den Empfehlungen der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) folgend, als Schutzzonen und nur mit Datennutzungsvertrag weitergegeben.

Zusammen mit der LUBW hat die AGW nach TK25-Quadranten gerasterte Karten der Wanderfalken- und Uhuverbreitung in Baden-Württemberg veröffentlicht. Die aktuellen Daten sind abrufbar unter

http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/225809/

In den Übersichtskarten wird jeweils die absolute Anzahl unterschiedlicher Brutstandorte je TK25-Quadrant dargestellt, die in dem aktuell bearbeiteten Fünfjahreszeitraum in mindestens einer Brutsaison von einem Revierpaar besetzt wurden. In den ebenfalls zum Download bereitgestellten Shapefiles beider Spezies können darüber hinaus die Revierzahlen je TK25-Quadrant jahresgenau eingesehen werden.

Weiterführende Auskünfte über die Nutzungsbedingungen sowie konkrete Informationen über zeitlich aktualisierte und räumlich aufgelöste Daten können bei der Arbeitsgemeinschaft Wanderfalkenschutz Baden-Württemberg unter AGW-Datenanfrage abgefragt werden.